Kontaktstreifen-Messsystem NIP CON SMART

Höchste Messgenauigkeit

Das Kontaktstreifen-Messsystem NIP CON SMART dient zur exakten Bestimmung der Kontaktstreifenbreite (NIP-Breite) zwischen harten und elastischen Walzen. Es ist damit ideal zur Kontrolle und Korrektur der Einstellung von Feucht- und Farbwerkswalzen in Druckmaschinen geeignet. Auch für andere Walzenpaarungen in Verarbeitungsmaschinen ist das Gerät entsprechend der Spezifikation einsetzbar.
Die Messung erfolgt gleichzeitig mit zwei Sensoren in Echtzeit, so dass die Effekte bei der Korrektur der Walzeneinstellung unmittelbar ablesbar sind. Die extrem leichten Sensoren ermöglichen eine Einmannbedienung bei der Einführung der Sensoren und der Messung.
Das System berücksichtigt die entscheidenden Walzenparameter bei der Berechnung der realen Kontaktstreifenbreite und erreicht so unter allen Bedingungen eine exakte Übereinstimmung mit visuell sichtbaren Streifenbreiten.

Innovatives Bedienkonzept und Datenhandling

Das Walzenschema der Maschine wird einmalig am PC erstellt und dient später am Tablet zur komfortablen Bedienung und Visualisierung. Messstellen werden am Touchscreen angewählt und Messergebnisse farblich differenziert dargestellt. Alle Ergebnisse lassen sich einfach in Protokollen zusammenfassen oder für weitere Auswertungen am PC verarbeiten. Die damit mögliche Einbindung des Systems in Netzwerke des Nutzers ist im Zuge der Digitalisierungsbemühungen auf den Weg zur Industrie 4.0 eine wichtige Voraussetzung. Die erhebliche Zeiteinsparung gegenüber visueller Streifenkontrolle und Einstellungskorrektur ist ein weiterer wirtschaftlicher Effekt.

Mehr Informationen im
PDF-Download.


Kontaktstreifenmessgerät NIP CON

Das Kontaktstreifen-Messgerät NIP CON gibt anhand der gemessenen NIP-Breite schnell und zuverlässig mit außergewöhnlicher Präzision Auskunft über die Einstellung zwischen Walzen der Paarung hart/weich in Farb- und Feuchtwerken und ist eine ideale und außerordentlich exakte, aber auch zeitsparende Einstellhilfe.
Der gleichzeitige Einsatz von zwei sepraraten Sensoren links und rechts sowie die Eingabemöglichkeit für Walzenparameter ermöglichen schnelle und hochgenaue Messungen. Da das Gerät zusätzlich zur Display-Messwertanzeige auch über eine optische Sollwertkontrolle verfügt, werden eventuell notwendige Walzeneinstellungen sehr erleichtert. So ist schon von Weitem am Gerät erkennbar, wenn die Einstellwerte im wahrsten Sinne des Wortes im „grünen Bereich“ liegen.

Mehr Informationen im
PDF-Download.